Регистрация | Вход
[ Новые сообщения · Правила форума · Поиск · RSS ]

Страница 2 из 2«12
Модератор форума: Julia_Admin 
Форум » Test category » ФОРУМ САЙТА » ДИСКУССИИ НА ЛЮБЫЕ ТЕМЫ
ДИСКУССИИ НА ЛЮБЫЕ ТЕМЫ
Julia_AdminДата: Воскресенье, 10.08.2014, 17:39 | Сообщение # 1
Генералиссимус
Группа: Администраторы
Сообщений: 213
Статус: Offline
Эта тема предназначена для общения пользователей сайта на разные темы, не касающиеся изучения немецкого языка.

Внимание! Теперь оставлять комментарии на форуме могут лишь те зарегистрированные пользователи, которые имеют на своих профилях минимум 300 баллов репутации. За каждый день посещения сайта репутация Вашего профиля растёт на +10 баллов.
 
ФырДата: Среда, 30.03.2016, 02:47 | Сообщение # 11
Сержант
Группа: Свои на rus-de.com (реп.>300)
Сообщений: 4
Статус: Offline
Действительно интересно, как выбирают иностранный язык, который хотят выучить? Что на это влияет (для самостоятельного изучения, а не по необходимости)? Сложный вопрос. Думаю, что дело вовсе не в языке, а в совокупности факторов из которых язык лишь часть целого, которое заинтересовало.Например, когда-то давно в Москве в польском культурном центре показывали польские фильмы, в который я тоже захаживал посмотреть. Так впервые появилась идея выучить иностранный язык (польский), я даже приобрёл самоучитель. Потом на горизонте моего внимания всплыла Фармер Милен (с клипами, которые показывали по телевизору, ну и, конечно же, с её голосом на аудиокассетах; купил самоучитель французского smile Увы, но идеи выучить языки быстро потухли, как свечи на ветру sad
Желание же выучить немецкий язык впервые появилось с приобщением меня к муз.группе ТокиоХотель, но только желание (видимо, как у собак павлова, появился рефлекс на раздражитель, что самодисциплина крошечная, как маковое зёрнышко, поэтому её не хватит для реализации желания). Позже "цепанула" группа "Unheilig" с её бодрящим таким на великие дела звучанием! ...и не так давно заинтересовался Кристиной Штюрмер 8| Может потому, что она женщина? её "образ" стал побудительным фактором к вновь возникшему желанию выучить язык. Пока что я раскачиваюсь, как лодка на волнах, подступая, образно выражаясь, к "моему Эвересту", полный надежд, шаг за шагом, долезть до вершины владения языком.
 
ФырДата: Четверг, 31.03.2016, 06:00 | Сообщение # 12
Сержант
Группа: Свои на rus-de.com (реп.>300)
Сообщений: 4
Статус: Offline
О подходе к языку:

1) До тебя много-много людей выучили язык, значит и ты можешь.
2) Язык выучили не только самые-самые умные, но и те, чьи способности "средние", значит и у тебя получится.
3) Каждый человек изначально имеет "одинаковый" мозг, но не каждый развивает его, чтобы он "умнел", значит "всё в твоих руках", чтобы не оставаться глупым.
4) Каждый кто выучил язык приложил для этого старания, значит и ты должен стараться, иначе "без труда не выловится и рыбка из пруда".
5) Умные быстро учатся, да, но ты не соревнуешься, а приобретаешь навыки ("с каждым шагом всё ближе приближаясь к результату").
 
StudentДата: Суббота, 23.07.2016, 03:17 | Сообщение # 13
Майор
Группа: Свои на rus-de.com (реп.>300)
Сообщений: 35
Статус: Offline
Guten Tag, liebe Freunde ! Wie geht es Ihnen ? Hoffentlich, alles ist in Ordnung ! Nun moechte ich mch Ihnen kurz vorstellen. Ich heisse Igor und mein Familienname ist Aleksin ( Alexin ? ich weiss gar nicht genau, wie ich meinen Familienname auf Deutsch richtiger schreiben soll... Aber ich meine, dass die erste Variante am besten ist. Die Namen schreibt man eben so, wie sie eben auf Muttersprachen sind. Gell? ) Das ist vielleicht eine ziemlich dumme Frage, aber gerade sie interessiert mich sehr. Na, gut, liebe Freunde, da ist es schon alles klar und Sie haben bereits gesehen, dass ein neuer Freund von Ihnen etwas fade ist. Was tun aber? Jeder spricht sein eigenes Latein. Und wir gehen weiter. Ich bin fuenfzig Jahre alt und jetzt bin ich schon Rentner. Meine kleine Rente hatte ich ziemlich lange her bekommen, weil ich meine Broetchen als Milizionaer verdiente. Aber ich sitze natuerlich zu Hause nicht und arbeite. Nach der Miliz war ich einige Jahre Glaeser von Beruf. Bei einer Moebelfabrik. Ich machte alles aus Glas und Spiegel fuer Moebel. Es war schwer , aber interessant. Leider gibt es keine diese Moebelfabrik mehr. Sie existiert einfach nicht mehr. Und mein jetztiger Beruf ist Beschuetzer in einer Apotheke. So, liebe Freunde... Ich hab viel geschrieben und niemand weiss noch, woher ich eigentlich bin. Und bin ich, meine liebe, aus Russland. Meine Stadt heisst Komsomolsk am Amur. Das ist meine Heimat und ich nicht mag, sondern liebe sie sehr ! Hier wohnen auch meine Kinder ( von zwei verschiedenen Ehefrauen ) und sogar eine kleine, suesse Enkelin von meinem allerliebsten Toechterchen. Das naenne ich Glueck, meine liebe, unbekannten noch, Freunde ! Hier schliesse ich und beginne zu erwarten, was ueber meinen Brief sie und meine neue schoene und die beste Deutschlehrerin sagen. Tschuess!
 
StudentДата: Воскресенье, 24.07.2016, 01:31 | Сообщение # 14
Майор
Группа: Свои на rus-de.com (реп.>300)
Сообщений: 35
Статус: Offline
Hallo, Freunde ! Seid Ihr alle gesund und munter ? Wie geht es Euch ? Ich hoffe , dass das Leben Euch nicht zu schlecht geht, sondern macht es Euch ziemlich viel Spass ! Das ist so toll, dass wir uns hier getroffen haben ! Ihr lernt da Deutsch und ich lerne ihn auch. Ihr seid ganz verschieden. Aber unser Ziel ist gleichartig. Ihr wollt gut Deutsch lesen, schreiben, sprechen und verstehen und ich will das auch. Ihr stellt oft die Fragen , die mir sehr interessant scheinen. Unsere Lehrerin antwortet Euch auf Eure interessanten Fragen, verbessert unsere Fehler und ich finde solche Unterhaltung einfach prima ! Laesst wir uns weiter hier treffen und alles gut lernen und ueben ! Und nun aber Tschuess, liebe Freunde , bis bald und alles Gute !
 
StudentДата: Вторник, 26.07.2016, 03:23 | Сообщение # 15
Майор
Группа: Свои на rus-de.com (реп.>300)
Сообщений: 35
Статус: Offline
Meine Reise nach Deutschland
Diese Geschichte geschah schon sehr lange her. Es war im Jahre 1987. Ich war so jung in der schoenen Zeit ! Ich lebte noch in der UdSSR und die Deutsche hatten noch zwei verschiedenen Staaten. Es waren noch die DDR und die BRD. Ich besuchte natuerlich nur die Erste. Die BRD war fuer die Einwohner der sozialistischen Lager streng verboten. Ich bedauere aber nicht. Die Menschen , die Staedte und Sehenswuerdigkeiten, die wir besucht hatten, waren so sehr interessant und schoen, dass ich gar nicht davon dachte, dass ich was schoeneres im anderen Deutschland sehen und erkennen kann. Uebrigens hatten wir in einem Ort eine touristische Gruppe aus West-Berlin getroffen, die sich mit uns und einer ostdeutschen Gruppe zusammen in einem stillen , huebschen Erholungsheim erholte. Leute wie Leute. Nichts schliemes und nichts ueberwunderschoenes fand in ihnen. Die Ossi waren aber viel freundlicher und luestiger. Wir sassen in einem Restourant beim diesen Erholungsheim und tranken Bier, Wein und sangen. Ein Lied sangen wir , russisch und das Andere sangen sie , deutsch. Es war prima! Die Russen machten das sitzend und die Deutsche sangen stehend und etwas tanzend mit den Haenden auf den Schultern liegenden. Ich war in diesem Land nicht lange. Nur 9 Tagen. Aber ich besuchte nicht zu wenig, wie ich meine. Es waren Berlin, Potsdamm mit dem bekanntesten Palast des Koenigs, Halle mit dem weltbekannten Dom, Wemar mit seinem Denkmal von Schiller und Goethe. Waren wir auch im Buchenwald, wo jeder von uns das Tor mit den Worten JEDEM DAS SEINE gesehen hatte. Aber dort sahen wir noch etwas. Unser Betreuer Andreas, ein netter , guter Mann begann, nach dem Buchenwaldbesuch , still aber ziemlich bitter zu weinen. Wir konnten nichts verstehen. Warum weinst du, lieber Andreas ? Was ist los eigentlich? Der grosse Mensch antwortete uns, dass er sich schaemmt, weil sein Vater im Krieg SS-Mann war. Es war so unerwartet fuer uns . Es war traurig sehr. Ich war jung aber ich verstand disen Mann ganz gut und so bewundere mich, dass er so erlich ist. Wir beruhigten ihn gewiss und sagten, dass ein Sohn fuer seinen Vater nicht antworten soll, dass wir ihn selbst schon erkennen haben und halten ihn fuer liber Freund und fuer ganz erlicher , toller Menschen ! Nach kurzem sassen wir in einer Kneipe und tranken Bier fuer die gute und lange unsere Freundschaft zwischen den beiden Volken. Der Mann vergesse ich nie! Er hatte getan, dass ich Deutsche geliebt habe. Darum wurde ich vielleicht so eine grosse Lust spaeter haben , Deutsch zu lernen, um gut die beste und einfache Deutsche zu verstehen. Und nun habe ich einige Brieffreunde auch im Deutschland. Interessant , aber sie alle sind nun nur Wessi. Und ich moechte sehr , sehr den Andreas zu finden und ihm vielen Dank deutsch zu schreiben.
 
StudentДата: Среда, 27.07.2016, 07:08 | Сообщение # 16
Майор
Группа: Свои на rus-de.com (реп.>300)
Сообщений: 35
Статус: Offline
Nicht umsonst spricht man , dass Schweigen Gold ist ! Nun mag ich unsere Lehrerin noch viel besser. Ich hatte sehr gut verstanden, dass ich da sehr viel Quatsch zu oft schrieb. Ich wusste aber nicht, wie ich viele meinen Fehler vtrbessern kann. Oder machen sehr vieles ueberhaupt einfach weg. Heute stand ich auf, kam zum Computer und sah, dass alles schon in Ordnung ist. Ich fuele grosse Freude nun. Die Lehrerin hatte alles gut verstanden und machte so, dass es mir hier viel leichter geht. Vielen Dank, meine sehr geehrte LEHRERIN !
 
Форум » Test category » ФОРУМ САЙТА » ДИСКУССИИ НА ЛЮБЫЕ ТЕМЫ
Страница 2 из 2«12
Поиск: